skip to Main Content
Zementfaserfassade Fürs Design-Haus

Die Bauherren haben sich eine ungewöhnliche Fassadengestaltung für ihr Traumhaus ausgesucht.

Baustoffe Die Kalesses haben sich gegen eine Putzfassade entschieden. Sie legen Wert auf eine möglichst pflegeleichte Fassade, die auch nach vielen Jahren durch Witterungseinflüsse nicht unansehnlich wird.
Wir haben den Hausbau auch in dieser Phase begleitet.

Ungewöhnliches Fassadenmaterial: Zementfaserplatten

Es sollte ein Material sein, das modern aussieht – kein Holz und keine Klinker. Zementfaserplatten bilden eine klare Struktur und eine sehr schöne Optik für die Gesamtstruktur des Hauses. Die Zementfaserplatten gibt es in einigen Farbtönen komplett durchgefärbt. Sie sind sehr viel unempfindlicher als beschichtete Platten und sehr pflegeleicht. Im Gegensatz zu Putzfassaden, die nach ca. 10 – 15 Jahren gestrichen werden müssen, brauchen sie praktisch nicht mehr behandelt werden.

BaustoffeFamilie Kalesse fand die Anthrazit und Hellgrau-Töne sehr elegant und in der Kombination als große Platten besonders reizvoll.
Die Nachbarn werden überrascht sein, welche ungewöhnliche Fassadengestaltung die Bauherren zusammen mit den Architekten geplant haben.


Doit-tv Videotipp

Die Videoreihe Designhaus dokumentiert in 8 Videos den Weg der Familie Kalesse zu ihrem Traumhaus.

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Videoworkshop: Designhaus
Back To Top