skip to Main Content
Ein Stabiler Kratzbaum Wird Gebaut

Katzen wollen spielen und die Krallen schärfen – ein stabiler Kratzbaum bietet dafür die richtige Plattform. Doch die Anschaffung eines Kratzbaums wirft einige Fragen auf.

Katzen wollen spielen und die Krallen schärfen – ein stabiler Kratzbaum bietet dafür die richtige Plattform. Doch die Anschaffung eines Kratzbaums wirft einige Fragen auf.

KatzenWarum kratzen Katzen eigentlich? Katzen kratzen zum einen, um tote Nagelhaut von ihren Krallen zu streifen und die entsprechenden Muskeln zu trainieren. Zum anderen werden Duftmarkierungen und sichtbare Markierungen für andere Katzen gesetzt. Eine Katze, die Freigang hat, wird vor allem an Baumstämmen ihre Krallen wetzen. Wohnungskatzen jedoch sind auf künstliche Kratzflächen angewiesen, sonst werden sie sich an Teppich oder Sofa vergreifen. Kratzbäume haben gegenüber Kratzflächen, die an der Wand befestigt werden, den Vorteil, dass sie außerdem Liegeflächen und Spielmöglichkeiten bieten.

Wie sieht der ideale Kratzbaum aus? Sisalseil oder Sisalmatten sind für die vertikalen Kratzflächen sehr gut geeignet. Teppich oder gar Plüsch halten den Krallen normalerweise nicht stand. Die – möglichst hoch gelegenen – Liegeflächen hingegen sollten mit strapazierfähigem Teppichboden bezogen werden. Ein Kratzbaum, an dem Spielzeug, wie z. B. kleine Mäuse oder leichte Bälle, hängt, wird für die Katze noch interessanter.

KatzenWie bringe ich meine Katze dazu, den Kratzbaum anzunehmen? Der Baum sollte dort stehen, wo sich die Katze gerne aufhält und wo auch Sie gerne sind. Kein Kratzbaum macht Spaß, der abseits in einer ungeliebten Ecke steht. Katzenminze ist eine Kräutermischung, deren Geruch Katzen magisch anzieht. Sie hilft, die Schwellenangst vor einem neuen Kratzbaum zu überwinden. Streuen Sie die Kräuter auf die Liegeflächen. Auch ein paar Tropfen öl aus einer Thunfischdose können Wunder wirken! Wenn Ihre Katze an Möbeln kratzt, nehmen Sie sie weg und setzen Sie sie an den Kratzbaum. Es kann hilfreich sein, der Katze etwas ‚vorzukratzen‘. Spielen Sie viel mit der Katze an dem Baum und beschäftigen Sie sich mit ihr. Katzen lieben Aufmerksamkeit.

Die Qualität zählt! Bei einem Kratzbaum, der ein ganzes Katzenleben – das im Idealfall etwa 20 Jahre dauern kann – halten soll, kommt es nicht nur auf das Aussehen an. Wie ein solcher Baum gebaut werden muss, damit er dauerhaft seinen Zweck erfüllt, zeigt der Workshop. Die Aufnahmen entstanden in der Werkstatt der Berliner Kratzbaumschmiede. Kratzbäume von höchster Qualität und Robustheit werden hier individuell nach Maß angefertigt. So passt das Katzenmöbel in Größe und Farbe auch zur restlichen Wohnungseinrichtung.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare
  1. kein Geruch
    Ich glaube, dass ein paar Tropfen Thunfischöl nicht stinken und von den Katzen weggeleckt werden. Solltest Du frischen Fisch oben rein legen, wirst Du sicherlich einen gewaltiegen Unterschied merken.!!!! Aber probier es einfach aus und berichte.;-)

  2. Katzenkratzer
    Interessanter Workshop! Ob man aber den trick mit dem Thunfisch wirklich wagen sollte? wie riecht das denn nach ein paar wochen?? 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top