skip to Main Content
Kleine Fische (1) – Ein Aquarium Selbst Einrichten

Attraktive Optik, ein spannendes Innenleben und Spaß für die ganze Familie. Aquarien sind ein faszinierendes Hobby und gewinnen immer mehr Anhänger. Doch damit Fische und Menschen Freude daran haben, muss das Biotop richtig angelegt werden.

Ein Stück Natur mitten im Wohnzimmer: Ein Aquarium zeigt einen Ausschnitt der Unterwasserwelt. Fische in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten, bringt viel Spaß und spannende Unterhaltung. Ein Aquarium ist gerade für Reiselustige und Leute mit wenig Zeit für ein Haustier genau die richtige Alternative. Fische sind pflegeleicht und können bis zu drei Wochen problemlos allein gelassen werden.

Fische Als Anfänger sollte man sich immer erst im Zoofachgeschäft beraten lassen. Lassen Sie sich die vielen verschiedene Beckentypen erklären und informieren Sie sich über die unzähligen Fischarten. Denn nicht alle Arten lassen sich miteinander kombinieren. Viele Zierfische leben in der Natur in Schwärmen zusammen, also sollten sie auch im Aquarium in Gruppen von 6 – 8 Tieren gehalten werden. Was Sie sonst noch bei der Anlage und Pflege eines Aquariums unbedingt beachten sollten, das erfahren Sie in den Workshops!


doit-tv Video-Tipp

  •  Hier sehen sie  denn zweiten Teil zur Pflege eines Aquariums
  • In Teil drei sehen sie wie wichtig ein Filter für das Aquarium ist
Videoworkshop: Aquarium
Dieser Beitrag hat 2 Kommentare
  1. Erste Schritte
    Wie in der Einführung geschrieben steht macht es Sinn sich im ersten Schritt beim lokalen Zoofachgeschäft beraten zu lassen, etwa welche Fische man gut im Leitungswasser halten kann. Da ohnehin eine Einfahrphase auf dem Plan steht und die Fische nicht sofort mitgenommen werden können, ist spätestens nun der Zeitpunkt gekommen, wo man sich genauer über die empfohlenen Fischarten informieren sollte, die der Händler genannt hat – also nichts wie ins Internet, wo es eine Vielzahl von Aquaristik-Foren gibt. Leider muss man feststellen, dass viele Fachhändler gelegentlich falsche Empfehlungen geben, weswegen eine zweite Meinung (z.B. über das Internet) gerade für Anfänger unausweichlich ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top