Überspringen zu Hauptinhalt

So ist er richtig: Auf die Gabel gehoben, sollte sich der gekochte Spargel nur leicht biegen. Dann hat er noch Biss. Das berichtet die Neue Apotheken Illustrierte in ihrer aktuellen Ausgabe vom 1. Mai 2009. Mit einem Stich Butter und einem Teelöffel Zucker in kochendes Salzwasser gegeben benötigt weißer Spargel je nach Stangendicke rund fünfzehn, grüner Spargel etwa zehn Minuten.

Leicht und gesund: Gekocht liefert ein Pfund des leckeren Gemüses nur leichte 85 Kilokalorien (355 Kilojoule). Dafür hat man reichlich verdauungsfördernde Ballaststoffe auf dem Teller, dazu rund 80 Prozent des Tagesbedarfs an Vitamin C und E und ein Viertel des täglichen Folsäurebedarfs. Spargel ist außerdem für seine entwässernde Wirkung bekannt. Nur wer erhöhte Harnsäurewerte im Blut hat oder an Erkrankungen der Niere leidet, sollte seinen Spargelgenuss mit seinem Arzt absprechen.

 

So erkennt man wirklich frischen Spargel: Die Stangen sollten prall und fest aussehen, die Köpfe fest geschlossen sein und die Schnittstellen saftig glänzen. Die Frische kann man sogar hören, dennfrische Stangen quietschen beim Aneinanderreiben und brechen mit einem deutlichen Knacken.

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

An den Anfang scrollen