Überspringen zu Hauptinhalt
Doit-tv Katzen

Ein Geschenk ist immer dann eine tolle Überraschung, wenn es zu den Interessen des Beschenkten passt. Tierfreunde begeistern sich zum Beispiel für ganz andere Sachen als Motorrad- oder Blumenfans. Was viele Tierbesitzer verbindet, ist, dass sie sich auch dann freuen, wenn im eigentlichen Sinne nicht sie selbst, sondern ihr Vierbeiner von dem Präsent profitiert.

Liebe geht durch den Magen

Die klassischen Tiergeschenke sind etwas Fressbares, denn wenn es Hund, Katze, Pferd & Co. schmeckt, ist auch der Tierhalter froh. Eine neue Hundeleine oder ein chices Glitzerhalfter begeistern vielleicht den Menschen, doch das Tier selbst empfindet solche Dinge nicht als echte Bereicherung. Ob das Zubehör schön aussieht, ist dem Tier nämlich egal. Am besten kombiniert man das Geschenk so, dass jeder etwas davon hat – der Mensch und der Vierbeiner. Wichtig ist vor allem eine optisch ansprechende Verpackung, die man mit der richtigen Anleitung gut selbst herstellen kann. Der Inhalt sollte in erster Linie natürlich schmecken, entlastet aber im Idealfall auch den Geldbeutel des Tierhalters. Über eine Packung Leckerli freut sich fast jeder Vierbeiner. Rein theoretisch kann man diese auch selbst herstellen. Das ist aber mit erheblichem Aufwand verbunden. Außerdem gibt es Substanzen, die für Katzen und Hunde giftig oder ungesund sind und deshalb nicht ins Maul gehören. Einfacher und schneller erhält man die schmackhaften Leckerbissen im gut sortierten Fachhandel. Die dort angebotenen Futtermittel sind exakt auf die Bedürfnisse der Tiere abgestimmt, sodass man damit nicht viel falsch machen kann. Natürlich handelt es sich bei so einer Packung Leckerli nur um ein relativ kleines Mitbringsel. Wer nach einem üppigeren Geschenk sucht, darf gerne etwas tiefer in die Tasche greifen und zum Beispiel einen großen Sack hochwertiges Pferdefutter kaufen. Vor allem für Pferde gibt es da ganz tolle Sachen wie Müsli mit ätherischen Ölen und hochwertigen Kräuterzusätzen. Insbesondere exklusive und bislang noch nicht verkostete Futtersorten kommen immer gut an.

Ein attraktives Arrangement

Leckerli, Zusatzfutter & Co. eignen sich gut zur Kombination mit anderen Geschenken. Während eine kleine Tüte Leckerli ein größeres Geschenk optisch aufwertet, funktioniert es auch genau andersherum. Wer nicht nur mit einem Kuvert oder einem Geschenkgutschein dastehen will, packt am besten einen Futtersack liebevoll in Geschenkpapier und fügt das Kuvert bei. Darüber hinaus lassen sich mit verschiedenen Tierprodukten wunderschöne Präsente gestalten. Viele kennen das Prinzip vielleicht von den Windeltorten und Fresskörben. Bei einem Tierfreund kommen stattdessen Futter und Zubehörteile wie Halfter, Stricke, Satteldecken, Hundeleinen oder Katzenspielzeug in den Korb. Ein solches Arrangement eignet sich auch sehr gut als Begrüßungsgeschenk für ein neues Haustier. Geburtstage, Weihnachten, Ostern und Jubiläen sind außerdem perfekte Anlässe. Besitzt der zu Beschenkende ein Tier, dann hat man auf jeden Fall einen Anhaltspunkt für ein passendes Präsent. Etwas Sinnvolles zu finden, ist nämlich gar nicht so einfach. Die Frage nach dem Wunschgeschenk wird oft nur mit einem Achselzucken beantwortet. Und die obligatorische Flasche Sekt mit dem Strauß roter Rosen reißt viele Menschen heutzutage auch nicht mehr vom Hocker.

Fazit: Auch wenn Tierfutter vielleicht weniger romantisch anmutet wie eine Schachtel edle Pralinen oder eine Flasche Champagner, bereitet es doch einem ganz speziellen Personenkreis Freude. Wer bei seinem Geschenk auch an den geschätzten Vierbeiner des Hauses denkt, sammelt sofort Sympathiepunkte.

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen