skip to Main Content
Wasserhahn Und Eckventile Ausbauen

Die alte Waschbeckenarmatur ist undicht und unansehnlich geworden. Aber wie kann man die alten Armaturen abbauen und neue installieren, ohne das Badezimmer komplett unter Wasser zu setzen?

Eigentlich wollte Micha in nur den undichten Wasserhahn austauschen… Aber wie bei vielen Projekten kommt auch hier eins zum anderen: die Eckventile drehen durch und müssen ausgetauscht werden! An sich kein Problem, hier aber sind die Wasserleitungen hinter der Rigipswand nicht richtig befestigt worden – sie biegen durch und drohen abzureissen.

Im ersten Teil des VideoWorkshops erklärt Micha, wie man die Eckventile trotzdem demontieren kann, ohne die Wasserleitungen zu beschädigen. Außerdem zeigt er, wie die Exzentergarnitur abgebaut wird.

Zuerst muss natürlich erstmal das Wasser, also der Kalt- und Warmwasserzulauf abgesperrt werden. Als erstes muss dann der Syphon abgeschraubt werden, damit wir die von den Eckventilen abgehenden Zuleitungen zum Wasserhahn abmontieren können. Micha macht kurzen Prozess und sägt die Kupferrohre einfach durch.

Eckventile sitzen fest

Hier haben wir es gleich mit einem Problemfall zu tun: die Eckventile sind so festgeschraubt, das sie sich nicht abdrehen lassen, ohne das weiche Kupferrohr in der Wand zu verbiegen. Einzige Lösung: mit einer Lötlampe die Eckventile so stark erhitzen, das der als Dichtung benutzte Hanf verbrennt und die Verbindung sich dadurch lößt.

Das klappt gleich auf Anhieb. Die meisten werden so eine Lötlampe nicht zu Hause haben, aber nicht immer muss man die dann gleich kaufen, es gibt auch Baumärkte die so etwas verleihen, oder man versucht sich in der Nachbarschaft z.B. über Portale wie nebenan.de eine zu leihen.

Die Montage der neuen Eckventile, Micha nennt sie auch Eckhähnchen 😉 ist dann ganz einfach: nachdem wir die Fliesen gesäubert haben, werden die Gewinde der neuen Eckventile abgedichtet und wieder eingeschraubt.

Excentergarnitur oder Zugstangen-Ablauf demontieren

Dazu muss vorher aber die Exzentergarnitur vom Waschbecken abgeschraubt werden, damit wir genug Platz zum Arbeiten haben. Eine Exzenter- oder auch Excentergarnitur ist die „Zugstangen-Ablauf“-Garnitur, damit bezeichnet man also sowohl die Stange, die durch den Wasserhahn geschoben ist und unter dem Waschbecken am Ablauf befestigt ist, um so das „Ablaufventil“ oder einfach den Ablauf schließen oder öffnen zu können.

Hier in diesem Video wird die Excentergarnitur erstmal abgebaut, aber Micha zeigt natürlich im Teil 4 Badarmaturen austauschen auch, wie das ganze wieder neu montiert wird.

Im Rahmen unseres mehrteiligen Video-Workshops zeigt Micha sämtliche Arbeitsschritte – vom Abbauen der Armatur am Waschbecken bis hin zur Montage einer Badewannen-Armatur. Dabei gibt er euch viele wertvolle Insidertipps.


doit-tv Videoreihe


https://ssl-vg03.met.vgwort.de

Videoworkshop: Micha hilft: Armaturen austauschen
Dieser Beitrag hat 9 Kommentare
  1. Dachte schon, ich bekomm den alten Wasserhahn nie ab. War aber nur ein typischer Fall von falschem Werkzeug. Durch diese Videos gelöst… Vielen Dank!

  2. Danke für das Video. Hat mir sehr geholfen. Ich habe damit Siphone und Eckventile getauscht und alles hat sofort funktioniert und war dicht. Superhilfreich.
    Bitte sowas weitermachen. Gruß Stefan

  3. Hallo Micha,

    danke für die supergute Anleitung! Damit konnte ich die vertauschten Eckhähne in der Küche umbauen und sie sind tatsächlich dicht! 🙂
    LG, Ricardo

  4. Danke lieber Micha,
    vor allem wir darauf eingegangen dass etwas nicht geht wie die nicht drehenden Eckventile.
    Es klemmt immer irgend wo !!
    Und da fängt es an.

  5. Danke für diese super Anleitung – das rettete mir meinen Samstag. Neues Waschbecken und „alte“ Armatur sind montiert, alles dicht und funktioniert.
    Besten Dank!!

  6. Danke für diesen Beitrag – meine Rettung am Samstag nachmittag. Mit Hilfe der Super-Anleitung konnte ich das neue Waschbecken incl. der „alten“ Armaturen alle montieren, es ist alles dicht und funtioniert einwandfrei.
    Besten Dank

  7. Echventile ausbauen
    Danke. Genauso habe ich es mir (Tteoretisch) gedacht, aber das alte Ventil nicht von der Wand gelöst bekommen. Leider habe ich keinen Feuerlöter. Der Beitrag ist super.
    Christine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top