Überspringen zu Hauptinhalt
Violine-lernen News Doit-tv - Bild: © Digital Vision/Thinkstock

Musik hilft vielen Menschen bei der Bewältigung des Alltags. Sie kann unsere Konzentration steigern, die Hirnleistung fördern oder zum Tanzen animieren.

Bild: © Digital Vision/Thinkstock

Musik hilft vielen Menschen bei der Bewältigung des Alltags. Sie macht lange Autofahrten abwechslungsreicher, kann unsere Konzentration steigern, zum Tanzen animieren oder jemanden in Gedanken versinken lassen. Doch die Wirkung von Musik kann noch als weitaus intensiver empfunden werden, wenn man sie selbst auf einem Instrument erzeugt.

Musik fördert Hirnleistung – in jedem Alter

Beliebte Instrumente bei Kindern und Jugendlichen sind vor allem solche mit hoher Präsenz in der Öffentlichkeit. Gitarre, Schlagzeug und Klavier erklingen in fast jedem Lied, das im Radio läuft und ihr Erlernen eignet sich im Hinblick auf die kognitive Entwicklung natürlich als optimale Freizeitbeschäftigung für Heranwachsende. Durch zeitgemäße Geigenvirtuosen wie David Garrett, Vanessa Mae oder Lindsey Stirling erhält aber auch ein Streichinstrument Aufmerksamkeit, welches seine Blütezeit schon vor Jahrhunderten erlebte. Die Violine ist ein Instrument mit Geschichte, das ihrem Spieler erlaubt, sowohl alte wie auch neue Musikstücke auf ihr überaus hörenswert zu interpretieren. Auch darum erfreut sich die Geige einer Renaissance.

So sorgen Sie für die richtigen Voraussetzungen

Wer sich an der Violine versuchen möchte, kann dies zunächst in Schnupperkursen an der Musikschule machen oder aber ein Musikfachgeschäft aufsuchen. Früher oder später benötigt man jedoch auch ein eigenes Instrument, auf dem man regelmäßig üben kann. Hobbymusiker und solche, die es noch werden wollen, finden unter www.paganino.de alles, was sie brauchen, um den filigran aus Holz gefertigten Resonanzkörper zum Erklingen bringen zu können. Neben hochwertig verarbeiteten Instrumenten bedarf es natürlich eines Bogens, der richtigen Saiten, eines schützenden Koffers und diversen Pflegezubehörs. Um sich mit der Violine vertraut zu machen, erweisen sich zudem Noten- und Lehrbücher als sinnvoll, mit denen man erste saubere Töne hervorbringen und die individuelle Fingerfertigkeit verbessern kann.

Das Violinspiel erlernen: allein oder mit einem Lehrer

Die besten Fortschritte erzielt man jedoch durch professionell begleiteten Unterricht an einer Musikschule. Hier wird man ganz individuell betreut und versteht es, nach und nach das Instrument immer besser zu beherrschen. Bringt man schon musiktheoretische Vorkenntnisse mit und ist etwa im Notenlesen geübt, dann sind schnelle Erfolge quasi vorprogrammiert.

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen