Überspringen zu Hauptinhalt
Eigenes Kraftwerk Im Haus

 

Mini – Blockheizkraftwerke fristen noch ein Nischendasein bei der Energieerzeugung, doch mit den steigenden Energiepreisen werden sie auch für Einfamilienhausbesitzer immer interessanter.

Mini – Blockheizkraftwerke fristen noch ein Nischendasein bei der Energieerzeugung, doch mit den steigenden Energiepreisen werden sie auch für Einfamilienhausbesitzer immer interessanter.

Eine solche kleine Heizkraftanlage erzeugt Strom aus Öl, Erdgas oder Bio-Diesel. Die Abwärme des Motors wird dabei für die Heizung genutzt – eine effektive und umweltfreundliche Energieerzeugung, die sich für Neu- und Altbauten gleichermaßen eignet. Durch diese Abwärmenutzung wird ein Drittel weniger Brennstoff verbraucht, als bei einer konventionellen Anlage.

Das Mini- Kraftwerk benötigt kaum mehr Platz als eine Öl- oder Gastherme und lässt sich problemlos in die vorhandene Haustechnik integrieren und an das vorhandene Rohrleitungssystem anschließen. Sein Einsatz lohnt sich vor allem in Mehrfamilien- oder großen Einfamilienhäusern. Zwar kostet das innovative System das Doppelte bis Dreifache eines Gas- oder Ölbrenners, langfristig kann sich diese Investition aber durchaus lohnen, denn durch das so genannte Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz sind die großen Stromunternehmen verpflichtet, die selbst produzierte Energie über mindestens zehn Jahre angemessen zu vergüten.

B412

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen