Überspringen zu Hauptinhalt

Wer Räume gemütlich gestalten möchte, kommt um den Kauf eines Teppichs kaum herum. Der weiche Untergrund ist nicht nur eine Wohltat für die Füße, sondern schafft gleichzeitig eine kuschelige, wohnliche Atmosphäre.

Die Auswahl ist groß – Teppiche kommen in zahlreichen Farben, Mustern, Größen und Materialien daher. Alles sollten gut durchdacht sein, um sich am Ende entspannt zurücklehnen zu können.

Der richtige Teppich für daheim

Die wohl wichtigste Frage beim Teppichkauf ist: Wo soll der Teppich platziert werden? Schließlich nehmen Teppiche eine recht große Fläche ein und beeinflussen darum mit ihrem Design die Raumgestaltung entscheidend.

Die folgenden Faktoren spielen bei der Auswahl des passenden Teppichs eine Rolle:

Materialien

Generell können Sie sich, je nach Geschmack, zwischen Naturfaserteppichen und textilen Teppichen entscheiden. Besonders in belebten Räumen wie dem Esszimmer lohnt es sich, auf eine robuste Variante zu setzen. Teppiche aus Flachgewebe sind da besonders gut geeignet, denn sie nehmen den Schmutz nicht auf und lassen sich gut absaugen. Im Schlaf- oder Wohnzimmer darf es oft etwas flauschiger sein, weshalb Hochflorteppiche dort besonders beliebt sind.

Auch bei den Teppichrückseiten gibt es eine Auswahl an Materialien: Latex, Jute und Beschichtungen aus Schaumstoff oder Kunststoff sorgen dafür, dass der Teppich besser am Boden hält und gleichzeitig kleine Unebenheiten ausgeglichen werden.

Herstellungsverfahren

Es gibt gewebte, getuftete und konfektionierte Teppiche, die alle ihre jeweiligen Eigenschaften mitbringen:

  • Wurde die Auslegware gewebt, ist der Flor recht kurz. Handelt es sich um sehr dichtes Gewebe, ist das ein Hinweis, dass es sich um ein hochwertiges sowie strapazierfähiges Objekt handelt.
  • Ist der Teppich getuftet, ist der Flor direkt in das Untergewebe eingearbeitet worden, wobei die hierfür typische Schlingenform oder eine geschorene Optik entsteht.
    Dieses Herstellungsverfahren bietet den Vorteil, dass es robust und gleichzeitig kostengünstig ist.
  • Sind Florfasern und Rückseite verschweißt oder verklebt, handelt es sich um einen konfektionierten Teppich. Damit sparen sie zwar an Geld, allerdings sind Objekte dieser Variante häufig sehr dünn und nicht sehr strapazierfähig.

Flor

Sind lose Fasern in ein Band geordnet, bezeichnet man das als Flor. Als Faustregel gilt: Je höher die Fasern, desto flauschiger ist der Teppich. Ist der Flor kürzer als 1,5 cm, gilt er als Kurzflor, Hochflor hingegen ist zwischen 1,5 cm bis 5 cm lang.

Langflorteppiche sind über 5 cm hoch. Sie sind kuschelig, eignen sich allerdings nicht unbedingt für stark beanspruchte Bereiche wie Treppen oder Flure.

Teppichgröße

Hat man die für den Raum passende Größe bestimmt, kommen gleich schon neue Fragen auf: Wie wird der Teppich richtig gemessen? Soll er allein als Statement-Piece liegen oder werden Möbel auf ihn gestellt? Die Antworten hängen ganz von ihrem Geschmack ab.

Empfehlenswert ist, dass der Teppich an die Zimmergröße angepasst wird, ganz nach dem Motto: kleines Zimmer, kleiner Teppich, großes Zimmer, großer Teppich.

Farbe

Auch hier können Sie frei nach Geschmack auswählen. Ist Ihre Einrichtung hauptsächlich schlicht gehalten, trauen Sie sich ruhig ein wenig Farbe in den Raum zu bringen und so einen Kontrast zu schaffen.

Helle Teppiche können bei einer dunklen Einrichtung für Abwechslung sorgen und dazu beitragen, dass der Raum größer wirkt. Dunklere und gemusterte Teppiche verkleinern den Raum hingegen.

Muster

Besonders gemusterte Teppiche erfreuen sich derzeit an großer Beliebtheit. Mit ihnen können Zimmer aufgewertet werden, sorgen sie doch für einen individuellen Blickfang. Ob geometrisch, gestreift oder kariert, die Auswahl ist vielfältig.

Fällt Ihre Entscheidung auf ein gemustertes Exemplar, passen Sie es unbedingt an Ihre Einrichtung an und achten Sie darauf, dass der Rest eher schlicht gehalten ist.

Stil

Ist Ihre Einrichtung vintage, modern oder klassisch angehaucht? Oder ist sie doch eher im Landhausstil gehalten? Der Teppich kann ein weiteres Stilelement in Ihrer Einrichtung darstellen.

Platzierung

Beim Teppichkauf ist es ratsam, genau zu wissen, in welchem Raum und an welcher Stelle im Raum der Teppich Platz finden soll, um auch wirklich das passende Stück für Ihr Zuhause zu ergattern.

 

Photo by Sina Saadatmand on Unsplash / Bildquelle: https://unsplash.com/photos/gB9hryu1q40

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen