Überspringen zu Hauptinhalt

Damit Urlauber sich auch auf kleinem Raum in der Ferienwohnung so richtig wohlfühlen, kommt es vor allem auf eine clevere, reduzierte und dennoch funktionale Einrichtung, sowie die richtigen Farben, Materialien und Beleuchtung an. Mit den folgenden Tipps und Tricks wird das einfache Studio zum geräumigen Ferienparadies.

5 wichtige Regeln für kleine Räume

Damit die kleine Ferienwohnung optisch ganz groß rauskommt und Feriengäste sich geborgen statt bedrückt fühlen, sollte man einige Regeln unbedingt beachten.

1. Weniger ist mehr

Kleine Studios richtet man am besten nach dem Motto “weniger ist mehr” ein und schafft dabei eine gute Mischung aus schönen Dingen, die für eine angenehme Stimmung sorgen und nützlichen Dingen für die Urlauber. So gehört zur Ausstattung jeder Ferienwohnung eine Küche mit den Basics, eine Kaffeemaschine, Stauraum und auch Reiseführer oder Broschüren für die nähere Umgebung.

Eine Ferienwohnung muss viele Zwecke erfüllen und um diesen auch auf kleinem Raum gerecht zu werden, kann man auf Möbel setzen, die sich zusammen- oder wegklappen lassen, wie beispielsweise Wandbetten oder Esstische. Je mehr auf kleinem Raum versteckt werden kann, desto geräumiger wirkt es.

2. Auf Beleuchtung und helle Farben setzen

Bei der Wandgestaltung und der Einrichtung sorgen die richtige Beleuchtung und helle Farben dafür, dass mehr Licht reflektiert werden kann und die Ferienwohnung optisch größer wirkt. Pastellfarben mit einem kühlen Unterton kreieren eine wohnliche Atmosphäre und Weiß verstärkt das Tageslicht. Der Boden darf gerne eine dunklere Farbe haben, denn durch den Kontrast zwischen Boden, Wänden, Decke und Möbel entsteht mehr Weite und Tiefe.

Auch Farbakzente sind erlaubt, dabei sollte man allerdings ebenfalls zu Farbtönen mit kühlen Untertönen greifen. Gelb hebt die Stimmung, während Petrol Konturen verschwimmen lässt und von der kleinen Fläche ablenkt.

4. Klare Linie beim Stil

Beim Einrichtungsstil gilt es, eine klare Linie zu fahren. Eine klare Farbpalette und ein stringenter Einrichtungsstil vermitteln Ruhe, während zu viele unterschiedliche Elemente chaotisch und beengend wirken.

5. Raum optimal ausnutzen

Ob Ecken, Nischen oder auch Wandflächen neben Türen und Fenstern, in einem Studio lässt man am besten keinen Platz ungenutzt. Dabei lohnt es sich, Möbel maßanfertigen zu lassen, um den Raum optimal zu nutzen. Bei hohen Decken findet unter einem Hochbett zum Beispiel eine gemütliche Sitzecke Platz. Auch Proportionen spielen eine wichtige Rolle, denn zu kleine Möbel sorgen dafür, dass die Ferienwohnung schnell wie ein Puppenhaus wirkt, während XL-Möbel zu wuchtig sind.

5. Bereiche abgrenzen

Den Raum in verschiedene Zonen einzuteilen, indem man Bereiche optisch mit Teppichen, Hell-Dunkel-Kontrasten, Paravents, Bücherregalen, Podesten oder anderen kreativen Lösungen abtrennt, lässt die Ferienwohnung größer erscheinen. So kann man sich den ganzen Tag im Schlafzimmer aufhalten, ohne, dass es sich danach anfühlt.

 

Akzente setzen

Ein kleines Apartment muss nicht langweilig sein. Die richtigen Akzente lenken den Fokus und verleihen der Ferienwohnung Charme:

  • Kräftige, geometrische Muster sind in kleinen Räumen echte Statements.
  • Lange und große Spiegel vergrößern den Raum und sind zugleich eine schöne Dekoration.
  • Unikate werten den Raum auf.
  • Das passende Motiv einer Fototapete kann auch kleine Räume optisch vergrößern.

No-Gos für kleine Ferienwohnungen

Wer die folgenden No-Gos vermeidet, ist bereits auf dem besten Weg aus einem kleinen Studio eine gemütliche und großzügig wirkende Ferienwohnung zu machen:

  • Viele bunte Farben, besonders mit warmen Untertönen
  • Wilder Muster- oder Stilmix
  • XXL-Möbel
  • Unordnung und zu wenig Stauraum

Kleine Räume können mit den richtigen Einrichtungstricks eine große Wirkung entfalten.

Photo 1 by Patrick Perkins on Unsplash, Photo 2 by Jed Owen on Unsplash

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen