skip to Main Content
Geschenke Mit Schablonen Dekorieren

Mit Hilfe von Schablonen werden aus banalen Gegenständen schöne, individuelle Geschenke!



Geschenke muss man nicht unbedingt im Laden kaufen. Oft freuen sich die Beschenkten viele mehr über die Geste als das Geschenk! Noch schöner ist es darum, wenn Geschenke selbst gemacht oder selbst gestaltet sind!

Mit Hilfe von #Schablonen kann man auch aus sehr praktischen Dingen, wie Haushaltsgegenständen, Blumentöpfen, Obstschalen, Schlüsselbrettern oder Namensschildern individuell gestaltete Geschenke machen.

Beim Schalonieren wird wird ein Muster oder Motiv an Hand ausgeschnittener Schablonen auf einen farblich kontrastierenden Untergrund aufgetupft. Damit bekommt man also ohne viel Vorwissen oder gar zeichnerische Begabung ein schönes Muster oder ein ungewöhnliches Motiv aufgetragen.

Schablonieren – Muster oder Texte einfach schön auftragen

Der Video-Workshop zeigt, wie man eine Schablone selber machen kann und wie man damit eine Geschenk-Kiste mit weihnachtlichen Motiven verziert. So können auch ältere Möbel in einem neuen Wohnstil dekoriert oder farblich aufgewertet werden.

 

  • Mit Schablonen kann man Muster, Symbole oder Texte auftragen
  • Spezielle Schablonierpinsel helfen beim Auftupfen. Sie können auch einen Haushaltsschwamm probieren!
  • Probieren ist überhaupt gut: testen Sie ihre Technik auf der Oberfläche, die sie dekorieren wollen!
  • Weiter Infos zum Schablonieren an Wänden bietet unser Workshop Wand-Tatoos

Schablonen selber machen

Bei der Motivwahl kann man entweder auf die im Handel erhältlichen Materialien zurückgreifen oder sich eigene Motive kreieren. Es ist natürlich eine größere Herausforderung, selbst ein Muster zu entwerfen oder abzuzeichnen, um daraus eine Schablonier-Vorlage zu machen. Aber so können Sie natürlich viel besser auf die Interessen des zu Beschenkenden eingehen.

Wenn Sie eine eigene Motivvorlage verwenden wollen, übertragen Sie das Motiv entweder mit Pauspapier auf spezielles ölgetränktes Schablonenpapier, wasserfestes Nassschleifpapier oder Wachspappe. Einfacher, als das ganze frei Hand auf die Schablone zu zeichnen, ist es, die Vorlage unter eine stärkere Kunststofffolie zu legen und mit einem wischfesten Stift abzuzeichnen. Mit einem scharfen Cutter- oder Hobbymesser werden die Innenflächen des Musters ausgeschnitten, so dass nur die Konturen stehen bleiben.

Außer der Schablone benötigen Sie passende #Abtönfarben und spezielle #Schablonierpinsel mit Naturborsten oder Schwämmchen (für jede Farbe einen). Wichtig ist, dass der Untergrund trocken und staubfrei ist (Die Stoffe sollten also keine Appretur haben).


doit-tv Video-Tipp

H-212

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Videoworkshop: Schablonieren
Back To Top