Überspringen zu Hauptinhalt

Wir zeigen, wie man auf einer kahlen Wand ein Blumenmuster als Wand-Tatoo auf die Wand überträgt.

Wand-Tatoos selber machen – mit der alten Technik des Schablonierens kann jeder Wände und Möbel farblich gestalten. 

Schablonieren - Probe

Mit einer Schablone und einfacher Abdeckfarbe kann man einfach Muster, Symbole oder Texte auf eine Wand bringen. Das gelingt auch ohne großes künstlerisches Talent und es lassen sich damit überraschende und beeindruckende Ergebnisse erzielen. Je nach Motiv und der Anordnung auf der Wand kann es romantisch, cool oder gemütlich wirken.

Das sollten sie bei der Arbeit mit Schablonen und Farbe beachten:

  • Die Wand darf nicht zu rauh sein – grobe Rauhfaser ist nicht gut geeignet.
  • Wichtig ist eine kontrastierende Farbe als Untergrund – also heller oder dunkler als die Schablonier-Farbe
  • Nur Abtönfarben verwenden, denn Lösungsmittel können die Schablone angreifen
  • Spezielle Schablonierpinsel helfen beimAuftupfen. Sie können auch einen Haushaltsschwamm probieren!
  • Probieren ist überhaupt gut: testen Sie ihre Technik auf einem alten Stück Tapete!
Schablonieren - Beispiel
Schablonieren - An der Wand

doit-tv Video-Tipp

W212

Schablonieren
1. Schablonieren: alte Technik neu entdeckt
2. Geschenke mit Schablonen dekorieren
3. Mit Schablonen dekorieren

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

An den Anfang scrollen