Images Stories New 7 07 072 3 17 Tischlerei 2 400 1

Wenn alte Holzmöbel oder alte Bauelemente wie Fenster oder Türen wieder verwendet werden sollen, dann müssen oft mehrere Farb- und Lackschichten entfernt werden.

Für den Heimwerker ist das Aufweichen der alten Lacke mit einem Heißluftfön die einzig wirklich praktikable Methode, um alte Lacke zu entfernen. Doch das ist eine langwierige Angelegenheit, zudem muss man bei harzhaltigen Hölzern aufpassen, dass nicht durch zuviel Wärme wieder Harz austritt.

Vorsicht bei chemischen Abbeizern!

Das chemische Abbeizen von großen Flächen ist ebenfalls problematisch, denn es verbraucht literweise teure Abbeize, die giftige Dämpfe abgibt. Außerdem lassen sich die Lackschichten oft nicht mehr restlos ablösen. Und wenn man als Laie den Gerbsäuregehalt der verschiedenen Hölzer nicht beachtet, dann kann das Abbeizen erhebliche Schäden am Holz anrichten. Es empfiehlt sich daher in den meisten Fällen, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Die HolzCleanic betreibt an mehreren Standorten bundesweit eine der modernsten Ablaugereien Deutschlands für Bauelemente und Möbel. Hier werden die Schadstoffe in einem geschlossenen Kreislauf gehalten. In einer eigens dafür konstruierten Anlage mit einer zentralen, geschlossenen Kammer werden die Gegenstände mit Lauge besprüht. Das bedeutet eine erhebliche geringere Umweltbelastung im Vergleich mit den früher üblichen Entlackungsbädern. Soll eine größere Anzahl von Fenstern, Türen, oder Möbeln entlackt werden, bieten Firmen wie die HolzCleanic eine vernünftige und ökologisch unbedenkliche Alternative zum heimischen Abbrennen oder Abbeizen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.