skip to Main Content
Feuchteschutz Im Altbau

Feuchtigkeit im Mauerwerk ist ein häufig auftretendes Problem bei Altbauten. 

Über 100 Jahre alt ist das Schulgebäude im Berliner Bezirk Pankow. Es ist stark sanierungsbedürftig. Der Verein Karuna e. V. , als Betreiber des Gebäudes, betreut hier Kinder ganztägig. Das pädagogische Konzept richtet sich nach dem Modell der Italienerin Maria Montessori, welches sich ganz auf die Bedürfnisse, Talente und Begabungen des einzelnen Kindes konzentriert.

Modell für nachhaltige Sanierung

Doch um den Schulbetrieb auch in absehbarer Zeit fortsetzen zu können, soll das Gebäude umfangreich modernisiert werden; mehr noch, es soll eine Sanierung mit Vorbildcharakter werden. Denn das alte Schulgebäude ist eines von drei Modellvorhaben des Bundesarbeitskreises für Altbauerneuerung, welches nach der Sanierung weniger Energie verbrauchen soll als ein vergleichbarer Neubau. Geplant ist die Senkung des Heizbedarf von derzeit 26 auf 6 Liter je qm Wohn- bzw. Nutzfläche nach Abschluss der Sanierungsarbeiten.

Doch das Vorhaben birgt einige Tücken. Denn für Schulen gelten besondere bauliche Anforderungen, vor allem wenn es um Hygiene und Sicherheit geht. Hinzu kommt, dass das Gebäude unter Denkmalschutz steht, was notwendige bauliche Veränderungen komplizieren könnte.

Das größte Problem ist die Feuchtigkeit. Einige Wände und Böden sind von Schwamm befallen. Der aggressive Pilz muss rückstandsfrei entfernt und das gesamte Gebäude soll horizontal und vertikal neu abgedichtet werden.

Finanzierung und Partner

Mindestens eine Million Euro wird die geplante Modernisierung kosten. Der Träger des Schulprojektes, Karuna e. V., kann die Mittel nicht aufbringen. Finanziert wird die Sanierung daher durch eine öffentliche Spendensammlung. Auch einzelne Unternehmen aus dem BAKA unterstützen dieses und auch die anderen Modellprojekte finanziell und materiell – u. a. der Dämmstoffhersteller Isover, der Abdichtungsspezialist Remmers, der Hersteller von Wärmeschutzelementen Variotec und der Produzent von Bauprofilen Protektor.

Für Handwerker und Planer ist die Sanierung des alten Schulgebäudes eine besonder Herausforderung. Zum Einsatz werden neue Materialien und Verfahren kommen, damit die angestrebten Wärmschutzziele erreicht werden können. Eine Modernisierung kann wirklich spannend sein!  

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top