Überspringen zu Hauptinhalt
Dachbegrünung Auf Flachdächern

Begrünte Dächer haben viele Vorteile. Sie sehen gut aus, tragen zur Klimaverbesserung bei und haben gute Dämmeigenschaften.

Ähnlich wie Parks oder Gärten wirken sich auch Gründächer ausgleichend auf Wasserhaushalt und Mikroklima aus. Urbanes Grün verbessert die Luftqualität und bietet auch Vögeln und Insekten Lebensraum. Gleichzeitig schützt es das Dach vor Schäden und bildet eine gute Isolierung gegen Hitze und Kälte. Je nach Begrünung variiert die Artenvielfalt der Dachbepflanzung. Wer auf ein zusätzliches Bewässern verzichten will, wählt Sedumpflanzen, das sind Dickblattgewächse, die kaum Wasser benötigen.

Gründächer können auf jedes Dach

Wie andere Gebäudeteile auch müssen Gründächer baulichen Anforderungen genügen. Ist z. B. eine besonders intensive Begrünung erwünscht, muss das Dach auch entsprechend belastbar sein. Für eine extensive Begrünung, also eine Bepflanzung mit kleinen Gewächsen, reicht die Statik eines normalen Daches in der Regel aus. Vor allem muss ein Gründach richtig abgedichtet sein. Überschüssiges Wasser muss abfließen können, bevor die Begrünung durchgeführt wird. Wichtig ist ein Vlies als Untergrund, in dem sich einerseits Wasser speichert, das aber auch ein Versumpfen verhindert. Darauf wird ein Schlingengemisch mit dem Pflanzsubstrat aufgebracht. Das Verlegen dieser Pflanzmatten ist einfach vom Bauherrn selbst durchzuführen.

Allerdings: Das Unkrautjäten bleibt dem Gründachbesitzer – jedenfalls in den ersten Jahren – nicht erspart. Durch Samenflug siedelt sich vor allem zu Beginn der Begrünung auch unerwünschter Bewuchs an. Doch der Vorteil einer Dachbegrünung ist enorm. Die Dachhaut wird vor dem Einfluss von Wind, Wetter und UV-Strahlen optimal geschützt.

B-411

Dieser Beitrag hat 5 Kommentare
  1. Noch mehr Infos zum Thema Gründach
    Wirklich gute Informationen zum Thema Dachbegrünungen und Dachgärten findet man auch auf der Website von ZinCo. Unter „Nutzen Dachbegrünung“ sind dort außerdem alle ökonomischen und ökologischen Vorteile
    einer Dachbegrünung zusammengefasst.

    Ich habe meine eigene Dachterrasse mit disesen Systemaufbauten begrünen lassen und bin hochzufrieden, die Produkte sind einfach gut durchdacht.

    Schönen Sommer auf dem grünsten aller Dächer wünscht

    Manfred Hauser

  2. Tolles Video, weiter so…
    gerade die Kombination aus flachem Gründach mit einer Solaranlage halte ich für eine tolle Alternative. Aber ich fand Das Video zum Thema wirklich gut. @Wulf Also ich habe bei den Discountern bisher noch keine begrünten Dächer gesehen, auf jedenfall hier bei uns in NRW. woher hast du deine Infos bzw. sind sie bei such wirklich begrünt?

  3. Viele scheuen den Aufwand – oder haben kein Flachdach!
    Die erste Voraussetzung für ein grünes Dach ist es nun mal ein Flachdach zu haben – und das ist in Deutschland nicht gerade verbreitet… Die Diskounter, die Deutschland ja mit einer Unmenge an Flachdachbungalows überschwemmen, wissen seit langem, wie pflegeleicht und vorteilhaft besonders gegen die Sommerhitz, ein Gründach ist!

  4. Warum sind nicht viel mehr Dächer so grün?
    Finde ich absolut logisch: Grün auf dem DAch kühlt im Sommer – und kann damit mehr als die meisten Dachdämmungen. Da sieht es nämlich gerade in der warmen Zeit ganz bitter aus. Ich kenne jedenfalls keine Dachwohnung, in der nicht geschwitzt wird.
    Wenn das die Dachbegrünung abhalten kann, dann her damit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen