skip to Main Content
Dekoratives Filzen – Fensterbilder

Es gibt zwei Arten des Filzens, das so genannte Nassfilzen und das Trockenfilzen. Nassfilzen geschieht unter Zuhilfenahme von Wasser, Wärme und Bewegung. Durch die Verwendung von Seife beim Filzen kann man den Prozess des Filzens beschleunigen, da durch die Seife die Schuppen besser aufquellen. Allerdings ist Seife nicht unbedingt nötig. Viele Naturvölker filzen nur mit Wolle und warmem Wasser.

Trocken- oder Nassfilzen?

Beim Trockenfilzen wird die trockene Wolle mit Hilfe spezieller Nadeln in eine Form gebracht. Diese Methode ist der Vorläufer des Vernadelns mit einem Nadelbalken. Nadelfilz wird mechanisch mit zahlreichen Nadeln mit Widerhaken hergestellt. Durch wiederholtes Einstechen werden die Fasern miteinander verschlungen und eventuell anschließend chemisch oder mit Wasserdampf nachbehandelt. Solche Nadelvliesstoffe lassen sich nicht nur aus Wolle, sondern auch aus praktisch allen anderen Fasern herstellen. Nadelfilz ist der heute übliche industriell hergestellte Filz.

Das Video zeigt, wie man mit der Technik des Nassfilzens fantasievolle Fensterbilder kreieren kann.

H-703-1
Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top