Überspringen zu Hauptinhalt

Ein Tor zur Welt soll es sein und wer einen schönen Ausblick hat, wünscht es sich besonders groß: das Fenster. Doch eben nicht jeder hat den Blick auf schneebedeckte Gletscher oder das Meer – für Wohlbefinden zumindest in der Wohnung kann dann eine passende Fenstergestaltung sorgen. Diverse Fensterverkleidungen wie Plissees oder Rollos sind meistens lichtdurchlässig.

Ein Tor zur Welt soll es sein und wer einen schönen Ausblick hat, wünscht es sich besonders groß: das Fenster. Doch eben nicht jeder hat den Blick auf schneebedeckte Gletscher oder das Meer – für Wohlbefinden zumindest in der Wohnung kann dann eine passende Fenstergestaltung sorgen. Diverse Fensterverkleidungen wie Plissees oder Rollos sind meistens lichtdurchlässig.

Die richtige Farbe fürs Zimmer

Je nachdem, wo man die Rollos oder sonstige Fensterdekoration einsetzen will, werden auch die Farben ausgewählt: Im Arbeitszimmer sind anregende und Konzentration fördernde Farben, wie Gelb oder Orange, eine gute Wahl. Wenn der Arbeitsraum nach Norden oder Nordosten ausgerichtet ist, bekommt er wenig natürliches Licht. Deswegen stellen helle Farben eine bessere Arbeitsatmosphäre her und bringen mehr Licht in den Raum. Sind dagegen die Räume nach Süden ausgerichtet, muss man das Sonnenlicht durch Sonnenschutz abfangen, denn das hat Einfluss auf die Innenraumtemperatur. Im Internet kann man unter anderem hier ein großes Angebot an Fensterverkleidungen finden. Im Wohnzimmer sucht man vor allem Entspannung: Hier setzt man am besten harmonisierende Farben wie Blau- oder Grüntöne sowie Beige oder Rot ein. Im Schlafzimmer Ruhe zu finden gelingt eher mit kälteren Farbtönen wie weiß oder blau. Die Küche benötigt dagegen kräftigere Lichtakzente, mit Rot, Braun oder Orange ist man hier bestens bedient.

Fenstergestaltung der Umgebung anpassen

Die Fenstergestaltung sollte auf den Rest der Wohnungseinrichtung abgestimmt sein: Wohnaccessoires wie Tischdecken, Tischdekoration oder Kissen sollten farblich angepasst werden, um eine harmonische Raumwirkung zu erzielen. Wenn man eine besonders lebendige Wirkung erreichen möchte, arbeitet man mit Kontrastfarben. Rot und grün etwa sind angenehm fürs Auge und anregend. Klassische Holzböden oder Fachwerkbalken sind hervorragende Elemente, die bei der Farbwahl der Fensterverkleidung eine große Rolle spielen können. Bei solch uriger Wohnungseinrichtung werden luftige Fensterverkleidungen eine gute Figur machen, und als aufregender Textur- und Materialkontrast dienen. Auch die Raumhöhe sollte man bei der Gestaltung der Fenster berücksichtigen: Klassische Gardinen eignen sich zum Beispiel bestens für hohe Altbauwohnungen, weil sie luftig und aufhellend wirken. Für Schrägfenster passen besser verschiedene Plissees. Rollos und Plissees machen vor allem bei längeren Fenstern ein gutes Bild, weil sie eine klare Struktur und Farbfläche bieten. Die sogenannten Wabenplissees können zudem beim Energiesparen helfen: Die doppellagige Form hat eine isolierende Luftschicht.

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen