Überspringen zu Hauptinhalt

Die Anschaffung eines Pellet-Einzelofens wird noch bis zum 30. Juni 2009 mit einem Zuschuss des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) von mindestens 1.000 Euro gefördert. Danach reduziert sich der Fördersatz auf eine Pauschale von 500 Euro pro Gerät. Staatliche Förderung bald weniger

 

Noch bis zum 30. Juni 2009 werden luftgeführte Pelletöfen von 5 bis unter 8 kW Nennwärmeleistung mit 500 Euro und größere Öfen ab 8 kW Nennwärmeleistung mit 1.000 Euro bezuschusst; grundsätzlich allerdings nur bis zur Höchstgrenze von 20 Prozent der Netto-Investitionskosten. Ab 1. Juli 2009 wird der Förderbetrag dann auf pauschal 500 Euro begrenzt. Wer jetzt keine Zeit verliert, kann also noch den vollen Betrag kassieren und sich schon auf den nächsten Winter freuen. Denn auf diese Weise lässt sich  richtig Geld sparen. Schließlich sind Holzpellets nach wie vor wesentlich günstiger als Öl oder Gas.

Weitere Informationen im Internet bei HKI und BAFA .


DOIT-TV VIDEOTIPP

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen