Überspringen zu Hauptinhalt
Fliesen Auf Schwierige Untergründe

Schwierige Untergründe wie Spanplatten oder alte Ölanstriche können das Fliesenlegen erheblich erschweren. Das Video zeigt, wie sie Fliesen auf diesen Untergründen richtig verlegen.

Fliese auf Fliese klebenWer Fliesen auf nicht saugenden Untergründen wie wasserfesten Anstrichen oder alten Fliesen verlegen will, kann dazu keinen herkömmlichen Fliesenkleber verwenden. Ein normaler Fliesenkleber wird auf solchen nichtsaugenden Untergründen keine Verbindung mit Wand oder Boden eingehen und wird darum nicht dauerhaft halten.

Um auf glatten Flächen Fliesen verlegen zu können, muß man den Untergrund richtig vorbehandeln und sollte einen hochflexiblen Dispersionskleber verwendet. Diese Kleber haben einen hohen Kunststoffanteil und brauchen weniger Wasser zum anrühren – dadurch ziehen sie schneller an und sind nicht darauf angewiesen, das das Wasser beim Trocknen über die Wand abzugeben.

Fertiger FliesenkleberFliese auf Fliese kleben spart viel Arbeit
Dispersionskleber eignen sich auch für das Verlegen von Fliese auf Fliese – fertig angemischte Kleber kann man direkt aus dem Eimer verarbeiten. Eine hohe Haftsicherheit wird mit einem solchen modernen Kleber auch auf Spanplatten erreicht. Dazu muss der stark saugende Untergrund allerdings vorher entsprechend grundiert werden – damit die Feuchtigkeit in diesem Fall beim Aushärten nicht zu schnell aus dem Kleber gezogen wird.

Der Video-Workshop zeigt, wie man mit Dispersionskleber auch schwierige Untergründe meistern kann.

Weil sie nicht frostbeständig sind, eignen sich Dispersionskleber nicht für den Außenbereich. Im Innenbereich dagegen bieten sie auf fast allen glatten Untergründen eine hohe Haftsicherheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen