Überspringen zu Hauptinhalt
Mit Rollläden Bares Geld Sparen!

Welche Bedeutung Rollläden für die Energikostenabrechnung haben können, erfahren Sie hier.

Auch wenn die Medien erst kürzlich darüber berichtet haben, dass viele Haushalte dieses Jahr erstmals Geld von Ihrem Stromanbieter zurückbekommen werden, versucht trotzdem die Mehrheit aller Haushalte weiterhin Strom- und Energiekosten einzusparen, wo es nur geht.

Fenster als Schwachstelle am Haus

Generell kann man sagen, dass Türen und Fenster die Schwachstellen bei der Dämmung an der Außenfassade des Hauses darstellen. Auch bei geschlossenen Fenstern geben sie immer noch am meisten Wärme nach draußen ab und erhöhen so den Energieverbrauch.

Fakt ist, dass man mit geschlossenen Rollläden gerade abends und im Winter den Energieverbrauch an Tür- und Fensterscheiben senken kann. In welchem Umfang hängt ganz davon ab, wie gut isoliert sie sind.

Einfachverglasung

Gerade in älteren oder denkmalgeschützten Häusern finden Sie vorwiegend einfach verglaste Fensterscheiben, da sie früher mit ihrem günstigen Preis und der Lichtdurchlässigkeit bei den Bauherren überzeigen konnte. Neben dem Wärmeverlust an den Scheiben selbst, sind auch die Fensterritzen oft undicht und man kann an stürmischen Tagen den Wind pfeifen hören. Ein Zeichen für undichte Fenster ist das Kondenswasser, das sich an kalten Tagen auf der Scheibe bildet. Laut Verbraucherzentrale liegt bei einem einfach verglasten Fenster ein fünfmal höherer Energieverlust vor als bei einer Doppelverglasung.

Doppelverglasung

Aufbau-Isolierglasfensterscheibe-und-Rahmen 450-450Diese Art der Fensterscheiben wird auch als 2-Fach-Wärmeschutzverglasung bezeichnet. Bei der Doppelverglasung befindet sich im Scheibenzwischenraum zusätzlich noch eine Metallbedampfung, die für bessere Isolierung sorgt. Es gibt auch noch die sogenannte Isolierverglasung, die auch schon aus zwei Schichten, aber ohne Zwischenfüllung besteht. Gegenüber der Einfachverglasung schwächt sie den Energieverlust schon um die Hälfte.

Dreifachverglasung

Die 3-Fach-Wärmeschutzverglasung bietet den besten Wärmeschutz für Ihr Zuhause. Die Nachteile sind hier das schwere Gewicht der Scheiben, die dadurch einen ziemlich breiten Fensterrahmen erforderlich machen. Sie verringern dafür den Wärmeverlust gegenüber der Einfachverglasung um ganze 90% und sorgen außerdem noch für einen guten Lärmschutz.

Rollläden als zusätzliche Dämmebene

Rollläden haben zwar an sich nur einen geringen Dämmwert, in geschlossenem Zustand tragen sie aber trotzdem zu einem besseren Wärmeschutz bei. Das liegt in erster Linie an der Luftschicht zwischen Verglasung und Rollladen. Diese Luft bewegt sich kaum und transportiert darum die von den Fenstern abgegebene Wärme nicht unmittelbar in die Atmosphäre. 

Der Präsident des Bundesverbandes Rollladen und Sonnenschutz e.V. bestätigt ein Senken des Wärme- und Energieverlustes um 40% bei geschlossenen Rollläden. Diese Zahl variiert natürlich je nach vorhandener Verglasung Ihrer Fenster. Durch eine intelligente Steuerung zu bestimmten Tages- und Nachtzeiten können Sie das Ergebnis noch maximieren. Auch ein nachträgliches Aufrüsten auf elektrische Rollläden ist problemlos möglich. Im Rolladen-Shop erhalten Sie alle möglichen Materialen für den Umbau. Weiterhin können Sie sich auf der Website auch über eine Optimierung der Gurtführung informieren, mit dem man zusätzlich Energie einsparen kann.

Bild 1: © istock.com/adventtr Bild 2: © istock.com/acilo

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen