Images Stories New T TUT 99 111 4 Wandschrank1400

Der Video-Workshop zeigt den Einbau einer Trennwand als Raumteiler, durch die ein Wandschrank im Schlafzimmer entsteht.

In manchen Schlafzimmern kann der Platz, der von Schränken oder Kleiderstangen belegt ist, für den Bau eines begehbaren Wandschranks genutzt werden.

In dem Video wird in einen 4 x 5 Meter großen Raum mit Hilfe einer als Raumteiler fungierenden Wand ein achtzig Zentimeter tiefer, begehbarer Wandschrank eingebaut. Damit verschwinden Schränke und Regale hinter der Wand und der Raum wirkt aufgeräumter und klarer strukturiert. Der selbst gebaute Wandschrank nimmt nicht viel mehr Platz ein, als die vorher dort stehenden Schränke. Der Schrank dient gleichzeitig als Schalldämmung zum Kinderzimmer nebenan und soll in der Trennwand eine zweiflügelige Schiebetür erhalten.

Leichtbauwände werden in der Regel aus vorgefertigten Aluminiumprofilen erstellt. Die Profile gibt es in jedem Baumarkt. Sie können aber auch einfach durch eine Holzkonstruktion aus günstigen Rohholzlatten ersetzt werden. Holzlatten sind einfach zu verarbeiten. Beim Aufbau werden zuerst die Holzlatten an Wände und Decken verschraubt und mit Zwischenständern verstärkt. Der Abstand richtet sich nach der Breite der Fermacell- oder Gipsplatten. Um den gewünschten Schallschutz zu erreichen werden die zwischen den Holzständern entstandenen Wandfelder mit Zelluloseplatten ausgefüllt. Hier kann man natürlich auch andere Dämmstoffe verwenden.

In unserem Video zeigen wir Ihnen, welche Materialien benötigt werden und auf welche Punkte man besonders achten muss. Für relativ wenig Geld kann man sich so individuellen Wohnraum schaffen, der auch noch einen hohen Nutzwert hat.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare
  1. Der Videoserver ist wieder da!
    Leider war unser Videoserver kurzfristig nicht erreichbar: die Videos sind jetzt wieder da, direkt links neben den Artikeln!
    Viel Spaß beim Anschauen – und machen.. 🙂

    Eure doit-tv Redaktion

  2. Wo finde ich das Video?!!!
    Hallo,

    ich würde mir diesen Workshop gerne ansehen, aber finde leider kein Link zum Video!

    Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.