Fassade

Holzfassaden, Fachwerkhäuser und Putz brauchen einen besonderen Schutz vor Witterungseinflüssen.

Um Holz optimal vor Wind und Wetter zu schützen, benötigt man eine besonders elastische Farbe. Holz arbeitet, d.h. es reagiert auf Temperaturschwankungen und Feuchtigkeit. Damit eine Farbe dauerhaft auf Holz haftet, muss sie in der Lage sein, das Dehnen und Zusammenziehen des Holzes schadlos zu überstehen. Malerfachbetriebe suchen Farben natürlich nach ihrer Haltbarkeit aus. Sie greifen daher ausschließlich auf Farben zurück, die einerseits hoch deckend und dennoch diffussionsoffen sind, damit Feuchtigkeit aus dem Holz entweichen kann. Gute Wetterschutzfarben bieten Holz, aber auch den angrenzenden Putz-, Mauer-, oder Betonflächen Schutz.

FassadeSichtprüfung alle zwei Jahre!

Das wichtigste an einer Holzschutzfarbe ist, dass sie nicht reißt. Nur dann kann sie ohne vollständiges Abschleifen überstrichen wer den. In der Regel müssen Holzschutzfarben nach ca. 10 Jahren erneuert werden. Man sollte mindestens alle zwei Jahre eine genaue Sichtprüfung des gestrichenen Holzes vornehmen. Zeigen sich feine Risse in der Farboberfläche, dann ist es höchste Zeit für den Neuanstrich! Wie wirksam solch ein Fassadenschutz besonders im typischen Seeklima sein kann, zeigen die bunten Holzfassaden an der Ostseeküste. In unserem Beispiel wurden die Gebäude – zum Teil auch am Sockel – bereits vor mehr als acht Jahren mit der Farbe gestrichen.

Holzschutzfarben sind bis zu 10 Jahre haltbar.

FassadeBei Fachwerkhäuser sind die tragenden Bauteile direkt den Witterungseinflüssen ausgesetzt. Hier wird die Wetterschutzfarbe gleichzeitig zum konstruktiven Holzschutz und verlängert damit die Lebensdauer der Gebäude. Die Wetterschutzfarbe lässt sich auch in an deren Bereichen vielseitig einsetzen. Putz und Betonflächen, Zinkabdeckungen und -dachrinnen, sogar Fallrohre lassen sich damit beschichten. Auf Grund ihrer Eigenschaften und Farbenvielfalt ist sie besonders beliebt beim Streichen von Zäunen und Gartenhäusern. Gute Wetterschutzfarben schützen über einen Zeitraum von mindestens zehn Jahren. Es gibt sie in vielen Farbtönen, die untereinander auch mischbar sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.