skip to Main Content
Laubschutz Für Die Dachrinne

Wenn im Herbst die welken Blätter von den Bäumen fallen, landen sie häufig auf dem Dach und rutschen oder wehen von dort direkt in die Dachrinne. Verrottende Blätter können die Rinne selbst oder das Fallrohr verstopfen und das Regenwasser aufstauen.
Wenn das z.B. im Fallrohr nicht rechtzeitig bemerkt wird, sucht sich das Wasser schnell andere Wege – und kann dabei die Fassade verschmutzen oder sogar in das Mauerwerk eindringen und es nachhaltig schädigen. Viele Sanierungsschäden rühren von solch einfachen Ursachen her, die leicht verhindert werden könnten.

So funktionieren die Laubstopp-Systeme für die Dachrinne

So läßt sich das Einwehen von Laub in die Dachrinne mit einem einfachen Laubschutz vermeiden: Die leichten Gitterrohre sind für die Rinnenbreiten fertig zugeschnitten und werden einfach in die Dachrinne eingeklemmt. Skeptisch sollte man bei Systemen mit extra Befestigungsmaterial sein, denn das ist im Grunde nicht nötig. Im Gegenteil: Damit wird es eher problematisch, wenn es um Haltbarkeit und UV-Beständigkeit geht.

Laubschutz aus dem InternetDas Prinzip der Laubstopp-Systeme ist einfach: Regenwasser kann durch die Gitter problemlos in die Rinne abfliessen, Laub und Schmutz bleiben auf dem Gitterrohr liegen, trocknen durch die „Hinterlüftung“ problemlos ab und fliegen vom Dach – dorthin, wo sie leicht zusammengeharkt werden können.

In Baumärkten finden sich in der Regel 2-Meter-Gitterrohre, die in der Rinne einfach zusammengesteckt werden. Im Internet gibt es Anbieter, die die Rohre auch als 1-Meter-Stücke verschicken – das ist für die Versorgung kleinerer Dachrinnen oder von Gartenhäusern praktischer.

Merken

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare
  1. Kokelt das Plastik nicht an?
    Die Gitter sind doch aus Kunststoff, oder? Werden die durch das Licht der Glühlampen nicht weich bzw. schmelzen? Ich hätte da Bedenken…

  2. Befestigung kein Problem
    Die Befestigung habe ich nicht gesehen, glaube aber, das ist kein Problem: kann ja mit kleinen Schellen + Schraube einfach in Form halten. Die Maschen sind groß genug für den Schraubenzieher und das ganze flexibel genug für eine Montage von vorn durch die maschen. probier es einfach aus, würde ich sagen…

  3. wie waren die befestigt?
    hört sich nett an und könnte man mal versuchen nachzubauen. Die Gitter sind ja nicht soo teuer. Hast Du Bilder davon? Es würde mich mal interessieren wie die an der Wand befestigt werden können; könnte mir vorstellen ein paar kleine Schrauben in die Wand zu drehen und dann das Gitter dahinter zu klemmen….!? Und die Fassung?

  4. Auch schön in Innenräumen
    Hier mal ein Tipp von mir: hab ich diese Gitter doch letzte Woche tatsächlich in einem Restaurant als Wandlampen gesehen: 30cm-Stücke, gebogen und mit Wachspapier ausgeschlagen, dahinter eine 60er? Birne. Hat einen netten Effekt auf der Wand gegeben… 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top