Überspringen zu Hauptinhalt
Mit Knete Reparieren

Mit Reparaturknete, einem Kleber, der wie Knetmasse aussieht, lassen sich fehlende Stücke rekonstruieren und grobe Bruchstellen verkleben.

Man kennt das: Aus Unachtsamkeit oder auch Hektik fällt manchmal etwas herunter und geht zu Bruch. In aller Regel landen dann die überreste auf dem Müll. Das war bisher so, muss jetzt aber nicht immer die unausweichliche Folge sein.

KlebenMit einer neuartigen Knetmasse lässt sich nun beinahe jedes Malheur beheben. Das Besondere an dieser Knetmasse: Sie besteht aus zwei Komponenten, die zum Kleben und Dichten, Füllen und Modellieren geeignet sind. Nahezu sämtliche Materialien lassen sich damit fixieren. Die benötigte Menge wird einfach abgeschnitten. Die zwei Komponenten dieser weichen Masse werden dann durch Kneten miteinander vermischt. Vorteil: Das Mischungsverhältnis stimmt immer.

Wenn die Masse komplett weiß ist, kann man sie verarbeiten. Sie klebt auf fast allen Untergründen und eignet sich durch die zu modellierende Masse auch gut zum Rekonstruieren fehlender Teile. Bereits nach zehn Minuten ist die Knete steinhart. Endfestigkeit erreicht sie nach 6 Stunden.

KlebenBilder lassen sich zum Beispiel damit an der Wand fixieren. Selbst Kleiderhaken, die nur mit Hilfe von Knete an der Wand befestigt werden, erfüllen ihren Zweck. Und auch ein ausgerissenes Schrankscharnier lässt sich mittels Powerknete leicht befestigen.Hilfe bietet diese Knetmasse auch, wenn Schrauben und Dübel ihre Dienste versagen. In diesem Fall wird die Knete einfach in das zu groß geratene Bohrloch gestopft und der Dübel hineingesteckt. Innerhalb von zehn Minuten ist die Masse ausgehärtet und der Dübel sitzt fest in der Wand.

Zur Not kommt man auch ganz ohne Dübel aus. Es genügt, die Schraube einfach direkt in das mit der Power-Knete versehene Loch zu stopfen und aushärten zu lassen. Bis zu 50 Kilogramm Belastung hält sie stand.

Die Power-Knete ist sehr widerstandsfähig, wasserdicht und hält auch größerer Hitze oder Kälte stand, was ihren Einsatz auch in Außenbereichen möglich macht. Hier z. B. beim Abdichten einer leckgeschlagenen Dachrinne.
Selbst gesplittertes Holz kann mit der Knete ausgefüllt und fixiert werden. Nach dem Aushärten lässt sich die Masse sowohl abschleifen, als auch überstreichen.
Die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten machen diese Reparatur-Knete zu einer nützlichen Ergänzung des Werkzeugkastens.

Merken

Merken

Dieser Beitrag hat einen Kommentar
  1. Hält das wirklich?
    mal ehrlich, die Dachrinnenanwendung geht doch etwas weit, oder? Stand im Baumarkt schon öfter vor diesem Zeug, weiß aber nicht, ob ich dem trauen kann. Hat jemand erfahrung mit solcher Knete??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen